Warum sind gewisse Jobs bei Mitarbeiter so beliebt und andere weniger?

Warum sind gewisse Jobs bei Mitarbeiter so beliebt

Warum sind gewisse Jobs bei Mitarbeiter so beliebt

Der bevorzugte Job soll zwar vorrangig die eigenen Interessen abdecken, ein Blick in die Zukunft der verschiedenen Berufe ist jedoch genauso wichtig. Für alle, die eine Weiterbildung planen, sich in einem anderen Beruf zusätzlich ausbilden lassen oder ein Studium planen, ist die Frage nach den beliebtesten Jobs wichtig. Denn je beliebter ein Job ist, umso schwieriger könnte es sein, für sich einen der in diesem Bereich angebotenen Traumjobs zu erhalten. Und je beliebter ein Job ist, umso weniger Angebote zu guten Konditionen sind oft verfügbar.

Kaufmännische Berufe sind besonders beliebt

Auf Platz 1 der beliebten Berufe stehen die Kauffrau bzw. der Kaufmann. Kein Wunder, da kaum eine andere Sparte eine solche Vielzahl an Möglichkeiten bietet. Die Auswahl reicht von der Assistenz oder Sekretärin über Einkäufer, Personalabteilung bis zu einer Tätigkeit im Finanzbereich. Kaufmännische Berufe sind in jeder Branche unverzichtbar, wodurch die Auswahl an Unternehmen entsprechend gross ist.

Platz 2 nimmt der Beruf des Detailhandelsfachmanns ein. Es ist der ideale Beruf für alle, die gerne andere Menschen beraten. Abhängig vom Unternehmen bieten sich viele Möglichkeiten, die eigenen Talente zu entfalten. Die Aussichten zur Weiterentwicklung in diesem Beruf sind vielfältig. Durch Weiterbildung und die gesammelte Erfahrung übernehmen Sie den Kundensupport eines Unternehmens oder betreuen dessen Onlineshop. Wer sich auf eine Branche spezialisiert, hat als Handelsvertreter im Endkunden- oder Geschäftskundenbereich gute Chancen.

Platz 3 ist für das Handwerk reserviert. Darunter fallen alle handwerklichen Berufe, aber auch Berufe, die im verarbeitenden Gewerbe dringend benötigt werden. Dies gilt vor allem für Elektriker, Mechaniker und Schweisser. Aber auch das Schreinerhandwerk oder das Handwerk des Heizungs- und Sanitär-Installateurs zählen zu den beliebten Berufen.

Platz 4 gehört den Netzelektrikern und Automobil-Mechatronikern. Beides sind Berufe, die einerseits fordern und andererseits durch den technologischen Fortschritt die stetige Weiterbildung erfordern. Während sich der Netzelektriker auf die Installation elektrischer Anlagen konzentriert, liegt der Schwerpunkt des Automobil-Mechatronikers in der Inspektion und Reparatur von Fahrzeugen.

Platz 5 nehmen soziale Berufe ein. Darunter fallen Berufe wie die Krankenpflege, aber auch Erzieher oder Sozialarbeiter. Diese Berufe weisen durchgängig eine sehr hohe Nachfrage auf, die auf jeden Fall auch weiterhin steigen wird.

Warum sind gewisse Jobs bei Mitarbeiter so beliebt: Gefragte Berufe aus Sicht der Unternehmen

In den nachfolgend angeführten Berufen ist die Nachfrage durch Unternehmen besonders hoch. Zum Teil gibt es grosse Unterschiede zwischen der Vorliebe der Arbeitnehmer bei der Berufswahl und der aktuellen tatsächlichen Nachfrage durch Unternehmen.

Die Platzierung ergibt sich aus der Anzahl der vakanten Stellen, die 2022 nicht besetzt werden konnten.

  • Platz 1: Mitarbeiter für das verarbeitende Gewerbe, Bedarf steigend
  • Platz 2: Wissenschaft und Technik
  • Platz 3: Gesundheitsbereich, Bedarf stark steigend
  • Platz 4: Gross- und Einzelhandel
  • Platz 5: Gastronomie, Bedarf steigend
  • Platz 6: Baugewerbe, Bedarf steigend
  • Platz 7: Informatik und Digitalisierung, Bedarf steigend

Vor allem das Handwerk, aber auch Berufe in der IT und im Gesundheitswesen gehören zu den Jobs mit besonders guten Zukunftsaussichten.